Probleme bei der Zusammenarbeit mit einer Social Media Agentur

Teile gerne diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp

Als Anbieter für Social Media Dienstleistungen werden wir des Öfteren gefragt, was denn eigentlich die Nachteile dieser Marketingform wären.

Da wir uns verpflichtet fühlen, immer die Wahrheit zu sagen – selbst dann, wenn wir uns damit ins eigene Fleisch schneiden – wollen wir in diesem Artikel einmal auf die Probleme in der Zusammenarbeit mit einer Social Media Agentur eingehen.

Der folgende Beitrag soll dir aber nicht die Lust an dem tollen Medium der sozialen Netzwerke verderben. Es geht uns lediglich darum, maximale Transparenz an den Tag zu legen.

So, wie auch wir es uns als Konsumenten von anderen Unternehmen wünschen würden.

Social Media Agenturen vollbringen keine Wunder

Niemand springt auf Facebook, um kurz nach etwas zu suchen.

Facebook Suchleiste

Das bedeutet, dass du bei deiner Zusammenarbeit mit einer Social Media Agentur nicht erwarten darfst, dass dein Unternehmen auf allen Kanälen des Internets besser gefunden wird.

Eine Marke über Facebook und Co. zu etablieren erfordert viel Arbeit und Ausdauer. Wir wollen dir an dieser Stelle keine astronomischen Versprechen geben. Zu viele unserer bisherigen Kunden denken, man müsste nur hin und wieder etwas auf Facebook posten und damit wäre die Sache gegessen.

So ist es leider nicht. Für diesen Ansatz bräuchtest du auch nicht extra eine eigene Agentur für Social Media Marketing. 

Der Zauber kommt erst mit einer ausgeklügelten Strategie, welche man anschließend über einen längeren Zeitraum durchziehen muss. Schnell und hektisch reich werden, gibt’s da so gut wie nie.

Problem #2: Gute Social Media Agenturen haben ihren Preis

Zum Einen, ist das natürlich offensichtlich. Immerhin hat Qualität immer ihren Preis.

Andererseits sind doch viele Klienten erstaunt, wenn die Rechnung am Ende des Monats bei ihnen ankommt.

“Für ein bisschen Posten auf diversen sozialen Medien soll ich jetzt so viel Geld bezahlen?”, ist eine der häufigsten Fragen.

Wenn du selbst eine Firma hast, kennst du das Problem vermutlich nur zu gut. Viele Kunden sehen nicht, woraus sich die Kosten zusammensetzen und denken, dass sie nur abgezockt werden.

Im Falle von Social Media Agenturen ist das nicht anders. Auch Agenturen haben ein Team zu bezahlen. Aufgaben wie das Erstellen von Beiträgen, Recherchearbeit oder Interaktion mit der Zielgruppe sind sehr zeitaufwendig. 

Hinzu kommen kommen dann noch Kosten von Software, welche die Agentur nutzt, um effektiver arbeiten zu können. 

social media agenturen haben ihren preis

Unterm Strich muss jedes Unternehmen Geld verdienen um reinvestieren und wachsen zu können. All diese Faktoren sind in den Preis mit eingerechnet – wobei der Zeitaufwand meistens die größte Komponente ist.

Hier eine grobe Beispielrechnung:

  • Die Agentur verrechnet 50€ pro Stunde (was eher dem unteren Durchschnitt entspricht).
  • Sie widmet sich 4 Stunden pro Woche der Betreuung deiner Kanäle.
  • Daraus ergibt sich ein Aufwand in Höhe von 800€.
  • Und darin sind die Kosten für bezahlte Werbung noch nicht einmal berücksichtigt.

Insofern darfst du dich nicht großartig wundern, wenn dir eine Agentur am Ende des Monats ein paar hundert Euro in Rechnung stellt. Obwohl sie nur wenig Zeit investiert und Preise am unteren Ende des Spektrums verlangt.

Was eine Social Media Agentur nicht kann

Wie oben schon erwähnt, kann eine Social Media Agentur sich nicht um die Verbesserung deines Google Rankings kümmern. Dafür gibt es spezielle SEO Agenturen bzw. Full-Service Agenturen, welche diesen Bereich abdecken.

Trotzdem möchten wir an dieser Stelle kurz anmerken, dass die Seiten bei Google besser ranken, welche ihre Besucher über mehrere Quellen beziehen. Mit anderen Worten, kann sich eine starke Präsenz in den sozialen Netzwerken indirekt auf bessere Platzierungen bei Google auswirken.

Social Media Agenturen überarbeiten keine Webseiten

Agenturen für Social Media Marketing sorgen dafür – wie der Name schon verrät – dass dein Auftritt auf Social Media besser wird. Es ist nicht ihre Aufgabe, eine veraltete Webseite zu polieren oder gar neu zu überarbeiten.

Social Media Agenturen überarbeiten keine Webseiten
Hier ist nicht das Einsatzgebiet von Social Media Marketing Agenturen.

In vielen Fällen ist es allerdings so, dass sich die Leute aus der online Marketing Branche untereinander kennen. Sehr viele SM Agenturen können dir daher bestimmt eine Empfehlung für gute Webdesigner geben.

Übrigens würden wir dir definitiv raten, eine Webseite nach den neuesten Standards zu haben. Denn nichts ist für Nutzer frustrierender, als über ein verdammt cooles Social Media Profil auf eine völlig veraltete Webseite zu gelangen.

Das passt einfach nicht zusammen. Du würdest dir damit nur selbst ein Bein stellen!

Email Listen aufbauen

Ähnlich, wie im Bereich Webdesign verhält es sich auch bei Email Marketing. 

Es gibt zwar Social Media Agenturen, welche ein Opt-in Formular auf deine Facebook Seite einbauen, aber um die Betreuung dieser Abonnenten musst du dich dann schon selbst kümmern. Oder du beauftragst wiederum einen eigenen Dienstleister, der sich auf Email Marketing spezialisiert hat.

Du fragst einen Dachdecker auch nicht, ob er dir eine Wärmepumpe installieren kann. Im online Marketing gibt es mittlerweile schon derart viele Themengebiete, die so komplex sind, dass nicht jeder Anbieter alles beherrschen kann.

Für positive Bewertungen sorgen

Dieser Punkt müsste eigentlich gar nicht erst erwähnt werden, aber wir müssen ihn dennoch kurz ansprechen.

Als Social Media Agentur sorgen wir dafür, dass du mehr Bekanntheit und letzten Endes auch mehr Kunden über Plattformen wie Facebook bekommst. Sollten diese Kunden dann aber nicht mit deinen Produkten bzw. deinem Service zufrieden sein, ist es ihr vollstes Recht, dir eine dementsprechend schlechte Bewertung zu geben.

Bewertungen Rosa Elefant

Eine Agentur für Social Media hat keinen Eingriff auf das Netzwerk selbst und kann daher auch niemandem verbieten, seine Meinung öffentlich bekannt zu geben.

Sollte eine negative Bewertung ungerechtfertigt sein oder von einem bösen Konkurrenten kommen, sollte sich die Agentur diesem Problem schon annehmen und ihr Bestes geben, um die Sache wieder zu berichtigen.

Fazit

Du kennst jetzt die größten Probleme bei der Zusammenarbeit mit Social Media Agenturen.

Hoffentlich haben wir dir damit nicht den Appetit auf geiles Social Media Marketing verdorben. Unser Ziel ist lediglich, brutal ehrlich mit unseren Kunden und Partnern umzugehen. 

Nicht jede Agentur spricht gerne über die Probleme und Nachteile der eigenen Dienstleistung, aber manchmal muss einfach gesagt werden, was gesagt werden muss. 

Falls du dich jemals dazu entschließen solltest, mit einer Social Media Agentur zusammenzuarbeiten, bedenke bitte die angesprochenen Probleme. Nur so kannst du eine für dich qualifizierte Entscheidung treffen und dein Unternehmen auf das nächste Level bringen.

Bis dahin wünschen wir dir noch viel Erfolg!