Starke Arbeitgebermarke aufbauen: Mitarbeiter langfristig halten und gewinnen (Employer Branding)

Laut einer Studie sind 39 % aller Beschäftigten prinzipiell nicht abgeneigt, ihren Arbeitsplatz zu wechseln. Wissen Sie, wie es bei Ihren Mitarbeitern aussieht?

In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wie Sie die 39 % durch den Aufbau einer starken Arbeitgebermarke (Employer Branding) mühelos von Ihren Konkurrenten abwerben und Ihre Mitarbeiter langfristig an Ihr Unternehmen binden. 

Warum ist der Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke so wichtig?

Einen neuen Mitarbeiter einzustellen, ist einfach. Einen Mitarbeiter von der Konkurrenz abzuwerben, der zu Ihrem Unternehmen passt, qualifiziert ist und ihn langfristig an Ihr Unternehmen zu binden, ist die Kunst.

Das alles erreichen Sie durch den Aufbau einer starken Arbeitgebermarke, auch Employer Branding genannt. Employer Branding bedeutet, für Ihr Unternehmen eine Arbeitgebermarke zu entwickeln. 

Unabhängig davon wie Ihr Unternehmen potenziellen Kunden präsentiert wird, müssen Sie auf dem Arbeitsmarkt als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden. Das ist die nachhaltigste Maßnahme der Mitarbeitergewinnung, weil Sie dadurch einen konstanten und planbaren Eingang von potenziellen Mitarbeitern erleben werden. 

zufriedener und glücklicher Handwerker bei der Arbeit
Durch den Aufbau einer starken Arbeitgebermarke (Employer Branding), stärken Sie die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter, die langfristig im Unternehmen bleiben.

Employer Branding Ziele

Durch den Aufbau einer starken Arbeitgebermarke werden primär zwei Ziele angestrebt: Die externe Darstellung als attraktiven Arbeitgeber und die interne Zufriedenstellung Ihrer aktuellen Mitarbeiter, um diese langfristig zu halten. Ihre Mitarbeiter an sich zu binden spart Ihnen Zeit und Geld, weil sie nicht ständig Ersatz für Mitarbeiter suchen müssen, die Ihr Unternehmen verlassen.

Wie funktioniert der Aufbau einer starken Arbeitgebermarke (Employer Branding)?

Der Aufbau einer starken Arbeitgebermarke erfolgt in zwei Richtungen: Zum einen nach außen, also alles, was außerhalb Ihres Unternehmens geschieht (externes Employer Branding) und zum anderen nach innen, also alles Unternehmensinterne (Internes Employer Branding).

Werden Sie jetzt zum INSIDER

Erhalten Sie jetzt Ihr Exemplar von Blickpunkt Fachkräftemangel: Profitieren Sie von fundiertem Wissen, erfolgreichen Praxisbeispielen und Erfolgsberichten! Sie erfahren alles, was wichtig ist, um qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen und bestehende Mitarbeiter zu binden. 

Deine Einwilligung in den Versand unserer E-Mails ist jederzeit widerruflich über den “Abbestellen”-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung

Fachkräftemangel ade - so funktioniert Mitarbeitergewinnung

Internes Employer Branding

Bevor Sie sich nach außen als attraktiven Arbeitgeber positionieren, sollten Sie sicherstellen, dass Sie wirklich ein attraktiver Arbeitgeber für Ihre jetzigen Mitarbeiter sind. 

Am Anfang der Employer Branding Strategie steht eine Zustandsanalyse, um zu beurteilen, was sie gut machen, aber vor allem, worin noch Verbesserungsbedarf besteht.

Schritt 1: Stärken und Schwächen analysieren

Es ist wichtig Ihre eigene Position kennen: Wer sind Sie, wofür steht Ihr Unternehmen und was macht Sie als Arbeitgeber besonders? Das finden Sie am besten heraus, indem Sie Ihre aktuellen Mitarbeiter (anonym) befragen. Eine Arbeitgebermarke wird nämlich von innen nach außen aufgebaut. Damit das gut funktioniert, ist es wichtig, dass Ihre bestehenden Mitarbeiter zufrieden sind. Erfragen Sie, was Ihren Mitarbeitern nicht gefällt und lösen Sie diese Probleme. Das stärkt die Mitarbeiterbindung. Was Ihre Mitarbeiter bereits als positiv wahrnehmen, stellen Sie in den Vordergrund Ihrer Arbeitgebermarke. 

Schritt 2: Vorteile für Bewerber

Es ist wichtig klarzustellen, warum sich Bewerber gerade bei Ihnen bewerben sollten. Was hebt Sie von anderen Arbeitgebern ab? Worin liegen Ihre konkreten Vorteile?

Legen Sie besonders viel Wert auf Weiterbildungsmöglichkeiten oder achten Sie auf ein ausgewogenes Verhältnis von Beruf- und Privatleben Ihrer Mitarbeiter?

Handwerker bei der Arbeit
Welche konkreten Vorteile können Sie Bewerbern bieten?

Seien Sie ehrlich und versprechen Sie keine Vorteile, die Sie nicht wirklich einhalten können.

Schritt 3: Wer ist Ihre Konkurrenz?

Vergleichen Sie sich mit Ihrer Konkurrenz: Was macht die besser als Sie? Vergleichen Sie die Stärken und Schwächen mit den Erwartungen den Bewerber und dem Angebot der Konkurrenz.
Daraus können Sie besonders dann viel lernen, wenn Ihre Zielgruppe ähnlich oder sogar gleich ist. Ihre Zielgruppe müssen Sie natürlich kennen. Je klarer und detaillierter Ihr Bild Ihres Wunschmitarbeiters ist, desto leichter können Sie ihn finden und gezielt ansprechen.

Externes Employer Branding

Nachdem intern alles geregelt ist und sie selbstbewusst sagen können, dass Sie ein attraktiver Arbeitgeber sind, können Sie die Botschaft nach außen tragen.

Nach außen gerichtet soll die Arbeitgebermarke dazu führen, dass Sie zum Wunscharbeitgeber Ihres Wunschmitarbeiters werden. Dazu eignet es sich, einen persönlichen Blick hinter die Kulissen zu gewähren und in Ihrem Wunschmitarbeiter das Gefühl zu erzeugen, er würde Sie bereits kennen. Das geht am besten, indem Sie ihn quasi mit auf eine Reise nehmen. Eine Reise auf der AIDA.

Hier geht es nicht um das Kreuzfahrtschiff, sondern um ein Marketingprinzip. Jeder der vier Buchstaben steht für eine Phase auf der Kundenreise.

A = Attention (Aufmerksamkeit)

In der ersten Phase der Reise wollen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Wunschmitarbeiter wecken. Es geht darum, herauszustechen, aufzufallen und zu überraschen. Die Inhalte, die in dieser Phase in den sozialen Medien geteilt werden, können ruhig ausgefallen und auch witzig sein, aber nur wenn das für Sie authentisch ist. Authentizität ist das A und O. 

I = Interest (Interesse)

Wenn Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe gewonnen haben, geht es darum, sie gezielt anzusprechen. Sie wollen das Interesse Ihrer Wunschmitarbeiter wecken, bei Ihnen zu arbeiten. Potenzielle Bewerber fangen dann an, sich eine Arbeit bei Ihnen vorzustellen und sich über Ihr Unternehmen zu informieren.

D = Desire (Verlangen)

Das Interesse Ihrer Wunschmitarbeiter wächst immer weiter. Jetzt ist daraus der konkrete Wunsch nach einer Anstellung in Ihrem Unternehmen geworden. Bis zur Bewerbung fehlt nur noch ein kleiner Schritt.

An diesem Punkt kann ein sympathischer Beitrag mit dem Hinweis auf eine offene Stelle und das Bewerbungsformular genau richtig sein. 

A = Action (Handlung)

Das Verlangen Ihres Wunschmitarbeiters nach einem Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen ist so groß geworden, dass er sich bei Ihnen beworben hat. Bei Eignung laden Sie ihn zu einem Vorstellungsgespräch ein und er wird zu einem neuen Mitarbeiter.

Was gehört alles zum Employer Branding?

Die hier vorgestellten Maßnahmen sind jedoch nur ein wichtiger Aspekt des externen Employer Branding. Weitere wichtige Aspekte sind:

  • Eine moderne Webpräsenz
  • der Auftritt und das Aussehen Ihrer Mitarbeiter auf Baustellen und bei Kunden
  • das Arbeitswerkzeug
  • die Sauberkeit und Modernität der weiteren Arbeitsmittel
  • der Fortschritt der Digitalisierung
  • das sogenannte “Word-of-Mouth” von Mitarbeitern und Kunden 

Übrigens zahlen genau diese Dinge nicht nur auf die Stärkung der Arbeitgebermarke ein, sondern auch imagefördernd für die Zielgruppe Kunden.

Mitarbeiter langfristig binden

Damit Sie nicht direkt wieder die Kündigung in die Hand gedrückt bekommen, ist es wichtig qualifizierte Fachkräfte an Ihr Unternehmen zu binden.

Damit Ihre Mitarbeiter bei Ihnen bleiben, müssen Sie Ihnen etwas bieten und dafür müssen Sie wissen, was sie wollen. Einer Forsa-Studie im Auftrag von Xing aus Januar 2020 zufolge sind das

  • ein sicherer Arbeitsplatz,
  • eine gute Arbeitsatmosphäre,
  • flexible Arbeitszeiten,
  • Gestaltungs- und Entscheidungsspielraum,
  • ein angemessenes Gehalt
  • und Aufstiegschancen.

Was Sie an Mitarbeiterbindung richtig machen, können Sie direkt nach außen kommunizieren, um neue Mitarbeiter zu gewinnen. Achten Sie aber darauf, dass Sie nichts versprechen, was Sie nicht wirklich halten, sonst verprellen Sie Ihre aktuellen Mitarbeiter.

Fazit zum Aufbau einer starken Arbeitgebermarke (Employer Branding)

Eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen, ist ein langfristiger Prozess, der sich allerdings langfristig lohnt und die nachhaltigste Maßnahme der Mitarbeitergewinnung ist.

Intern erhöhen Sie die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter, was der Grundbaustein ist, um Mitarbeiter langfristig zu halten. Extern positionieren Sie sich als attraktiven Arbeitgeber, was langfristig zur automatischen Mitarbeitergewinnung beitragen kann.

Insofern würden wir so gut wie jedes Unternehmen dazu auffordern, sich mehr mit dieser Thematik – Aufbau einer starken Arbeitgebermarke und Employer Branding – auseinanderzusetzen. Nicht nur, wegen der zahlreichen Vorteile, um Mitarbeiter an Ihr Unternehmen zu binden und zu gewinnen. Sondern vor allem, weil wir vollkommen davon überzeugt sind, dass dies die nachhaltigste und effektivste Form der Mitarbeitergewinnung in der heutigen Zeit ist.

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email
Der Rosa Elefanten Podcast

Social Media

Inhaltsverzeichnis

Andere haben auch das gelesen:

1 x monatlich fundiertes Wissen

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Einmal monatlich erhalten Sie ausschließlich wertvolle Informationen von denen Sie garantiert profitieren. Wir halten es kurz und präzise, bringen es direkt auf den Punkt.
Vielleicht auch für Sie interessant?

Andere haben auch das gelesen...

Wer nicht wirbt, der stirbt

Online-Marketing ist ein weites Feld, das oft an externe Agenturen ausgelagert wird. Besonders bei Werbeanzeigen auf Facebook oder Google entstehen häufig Fragen zum Werbebudget. Denn

IHR Exemplar wartet kostenfrei auf Sie!

Erhalten Sie jetzt Ihr Exemplar von Blickpunkt Fachkräftemangel: Profitieren Sie von fundiertem Wissen, zahlreichen Beispielen und Erfolgsberichten! Sie erfahren alles, was wichtig ist, um qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen und bestehende Mitarbeiter zu binden. 

Fachkräftemangel ade - so funktioniert Mitarbeitergewinnung
Check out our podcast for Executive Assistants!

Sign up to receive updates, promotions, and sneak peaks of upcoming products. Plus 20% off your next order.

Promotion nulla vitae elit libero a pharetra augue